Kleidertauschparty

Wenn du manchmal vor deinem vollen Kleiderschrank stehst und denkst „Ich hab nichts anzuziehen!“, dann solltest du wahrscheinlich zu einer Kleidertauschparty gehen und mal ein bisschen Abwechslung in deinen Schrank bringen.

Wenn deine kleinen Kinder in die nächste Phase gewachsen sind und die deiner Nachbarn aber aktuell noch kleiner und/oder größer sind, dann solltet ihr alle zu einer Kleidertauchparty gehen.

Und weil Kleidertauschen Spaß macht, gut für Umwelt und Geldbeutel ist und bei netter Gesellschaft, schönen Gesprächen, und leckerem Essen & Trinken noch besser ist, veranstalten wir im 5 vor 12 die nächste Kleidertauschparty im März in Zusammenarbeit mit dem wunderbaren Kartoffelkombinat Verein.

Kommt vorbei und bringt eure Kleider, eure Kleinen und eure Nachbarn mit!

 

Spielregeln:

  • Es wäre schön, wenn jeder min. 1 Kleidungsstück mitbringt, maximal bitte eine Tüte.
  • Bringt bitte nur saubere und gut erhaltene Kleidung ohne Löcher oder Flecken mit.
  • Gerne auch Kinder- und Männerkleidung!
  • Bringt eure Kleidung bitte frisch gewaschen, gebügelt undgefaltet mit. So wie ihr sie einem Freund überlassen würdet.

 

Material:

Freaky Friday – Open Jam Session

Das ist der richtige Ort und die richtige Zeit um einfach loszulegen:

Bring dein Instrument mit, nimm eins der vielen im 5 Vor 12 bereits vorhandenen oder schau nur zu, sing mit, tanze oder lausche…

Freaky Friday

ist der wöchentlich stattfindende Open Jam der VolxKüche München sowie all ihrer Freunde, Bekannte und neuen Gesichter die Lust haben auf schräge Töne, liebliche Melodien, Lagerfeuercharme, tolle Menschen.

UND: Du musst kein Profi oder großartiger Musiker sein, bei uns sind alle Willkommen und zum mitmachen eingeladen, die Spaß am Musik hören und machen haben!

Kommt vorbei, seid freaky, seid Tuny, lasst uns gemeinsam ins Wochenende starten!

Natürlich bei uns im 5 VOR 12, Georgenschwaigstraße 26, 80807 München

Freaky Friday – Open Jam Session

Das ist der richtige Ort und die richtige Zeit um einfach loszulegen:

Bring dein Instrument mit, nimm eins der vielen im 5 Vor 12 bereits vorhandenen oder schau nur zu, sing mit, tanze oder lausche…

Freaky Friday

ist der wöchentlich stattfindende Open Jam der VolxKüche München sowie all ihrer Freunde, Bekannte und neuen Gesichter die Lust haben auf schräge Töne, liebliche Melodien, Lagerfeuercharme, tolle Menschen.

UND: Du musst kein Profi oder großartiger Musiker sein, bei uns sind alle Willkommen und zum mitmachen eingeladen, die Spaß am Musik hören und machen haben!

Kommt vorbei, seid freaky, seid Tuny, lasst uns gemeinsam ins Wochenende starten!

22.2.2018, AB 19H: Revolution gestern und Heute: Hans Scholl und die Wandervögel

Revolutionsgespräch zu den Wandervogel-Freunden um die Geschwister Scholl an ihrem Gedenktag, und zu den Wandervogel- Hintergründen aus der Lebensreform-Bewegung am Monte Verita

Hans Scholl (© Gedenkstätte Deutscher Widerstand)

Hans Scholl wurde am 18.02.1943 zusammen mit seiner Schwester Sophie in der Münchner Universität vom Hausmeister entdeckt und an die GESTAPO gemeldet, als Sie Flugblätter in den Lichthof der LMU-München hinab warfen. Am 22.02.1943 wurden Sie zusammen mit Christoph Probst wegen „Wehrkraftzersetzung“, „Feindbegünstigung“ und „Vorbereitung zum Hochverrat“ zum Tode durch das Fallbeil verurteilt. In München Stadelheim wurde das Urteil noch am gleichen Tag vollzogen. „Es lebe die Freiheit!“ sollen seine letzten Worte gewesen sein.

dj. 1.11 auf Fahrt mit ihrem Kohte-Zelt (© Weiße Rose Stiftung e.V.)

Hans Scholls Nähe zur Wandervogel-Bewegung und seine Funktion , nach der Gleichschaltung und Auflösung aller Jugendbewegungen mit den Gleichschaltungsgesetzen vom 31.03. und 7.04.1933, in der HJ und der dj.1.11-Horte, soll in diesem Revolutionsgespräch anlässlich des Jahrestages der Hinrichtungen diskutiert und reflektiert werden.

„[Weil] ich bestrebt sein wollte, als Staatsbürger dem Schicksal meines Staates nicht gleichgültig gegenüber zu stehen, entschloss ich mich, nicht nur in Gedanken, sondern auch in der Tat meine Gesinnung zu zeigen.“ -Verhörungsprotokolle, München, 20. Februar 1943, Bundesarchiv Berlin, ZC 13267, Bd. 2, Online auf bpb.de

Vortrag & offene Gesprächsrunde mit:
Fritz Letsch
Theaterpädagoge und Gestalttherapeut, politische Bildung und Supervision
 

WO?
Natürlich im 5 VOR 12, Dein Feldcafé, Georgenschwaigstr. 26; U2 Milbertshofen
(Schopenhauerstr.) -> rechts durch Dewetstr. -> Links bist du da!

DIY Workshop: Plastikfrei Leben

Egal ob in Kosmetikprodukten, im Kinderspielzeug, im Haushalt, in unserer Kleidung oder in Elektronikartikeln: überall steckt Plastik drin. In vielen Bereichen sind Kunststoffe nicht mehr wegzudenken – dennoch lohnt es sich, genauer hinzusehen, da viele Produkte auch gefährliche Substanzen beinhalten. Was für Auswirkungen unser Plastikkonsum lokal und weltweit hat und welche Alternativen es gibt, wollen wir uns gemeinsam erarbeiten. Wir werden an dem Abend gemeinsam z. B. Zahnpasta, Deo und Spülmittel herstellen.

PS: Das Beitragsbild zeigt den Blick über die Feldküche der VolxKüche in das Plastikmeer am Rande des Flüchtlingslagers in Grande Synthe 2016.

Unkostenbeitrag: 15 €  (falls der Unkostenbeitrag nicht geleistet werden kann, ist eine Kostenübernahme durch die Vereine (Kartoffelkombinat – Der Verein e. V. und Volxküche München e.V.) nach Absprache möglich).

Verbindliche Anmeldung: =>  Doodle-Liste (max. 20 TeilnehmerInnen)

Bitte sagt unbedingt Bescheid, wenn eine Teilnahme doch nicht möglich ist! Bei Fragen meldet euch gerne bei Steffi: steffi@kartoffelkombinat-ev.de

Über die Referentin: Melanie Eben ist als freiberufliche Bildungsreferentin zu Themen des Globalen Lernens tätig. Schwerpunktmäßig beschäftigt sie sich mit Konsum und Nachhaltigkeit. Mehr Infos sind auf ihrer Homepage www.naturweltweit.com zu finden.

Kochen für Karla

Am Samstag kochen wir wieder für das Frauenobdach Karla 51 am Hauptbahnhof. Seit 2016 versorgen wir dieses Projekt mit eurer Hilfe einmal wöchentlich mit leckeren 50 VoKü-Mahlzeiten. Helft uns diese schöne Tradition fortzuführen.

Schlaft aus, kommt gegen 13 Uhr vorbei, kocht mit , habt Spaß und am Schluss gibt’s natürlich lecker Esen für alle!

Freaky Friday – Open Jam Session

Das ist der richtige Ort und die richtige Zeit um einfach loszulegen:

Bring dein Instrument mit, nimm eins der vielen im 5 Vor 12 bereits vorhandenen oder schau nur zu, sing mit, tanze oder lausche…

Freaky Friday

ist der wöchentlich stattfindende Open Jam der VolxKüche München sowie all ihrer Freunde, Bekannte und neuen Gesichter die Lust haben auf schräge Töne, liebliche Melodien, Lagerfeuercharme, tolle Menschen.

Kommt vorbei, seid freaky, seid Tuny, lasst uns gemeinsam ins Wochenende starten!

Natürlich bei uns im 5 VOR 12, Georgenschwaigstraße 26, 80807 München

Karla-Koch-Kollektiv

Am Samstag kochen wir wieder für das Frauenobdach Karla 51 am Hauptbahnhof. Seit 2016 versorgen wir dieses Projekt mit eurer Hilfe einmal wöchentlich mit leckeren 50 VoKü-Mahlzeiten. Helft uns diese schöne Tradition fortzuführen.

Schlaft aus, kommt gegen 13 Uhr vorbei, kocht mit , habt Spaß und am Schluss gibt’s natürlich lecker Esen für alle!

Donnerstag 08.02.2018 ab 18H: Metal-Café

Ein gemütlicher Kamillentee oder Espresso, ein Stückchen Kuchen, eine Zimtschnecke oder doch etwas Deftiges mit Kaltgetränk und dazu säuseln  liebliche Metalmelodien aus den Boxen….

Das klingt Interessant?

Finden wir auch und richten daher das erste Metalcafé im 5 Vor 12 gemeinsam mit unseren Freunden vom United Metalheadz Munich aus und freuen uns auf Euer kommen!

Ihr kennt Leute, denen das Programm gefallen könnte?

Hier der  Metalcafé Flyer als pdf-Dokument zum ordentlich bewerben 😉

Mittwoch, 07.02.2018 ab 19H: Der kurze Frühling der Bayerischen Räterepublik (Buchvorstellung, Lesung und Diskussion mit dem Autor)

Vor hundert Jahren gelang einem behäbigen Völkchen am Rande der Alpen eine der wenigen erfolgreichen Revolutionen Deutschlands. Das Tagebuch der Bayerischen Räterepublik rekonstruiert das Geschehen anhand der Erlebnisse dreier revolutionärer Persönlichkeiten: Dem Anarchisten Erich Mühsam (Revolutionärer Arbeiterrat), der Kommunistin Hilde Kramer (KPD) und dem radikalen Sozialisten Ernst Toller (USPD).

 Simon Schaupp stellt sein im Unrast-Verlag veröffentlichtes Tagebuch der Bayerischen Räterepublik vor.

Das Buch hebt sich in mehrerlei Hinsicht von der bisher zur Bayerischen Räterepublik erschienenen Literatur ab. Konzipiert als politische Dreierbiographie liefert es einen persönlichen Einblick in die Hoffnungen, Strategien und Fehlschläge der bayerischen Revolution. So gelingt es, den aktuellen Stand der Forschung mit einer packenden Erzählung zu vereinen. Systematisch räumt das Buch mit dem weit verbreiteten Mythos auf, es habe sich bei der Räterepublik hauptsächlich um die Phantasie einer Handvoll Literaten gehandelt. Dagegen wird das massenhafte Engagement der bayerischen Bevölkerung ins Zentrum gerückt. Gleichzeitig wird der bereits in der gängigen Bezeichnung »Münchner Räterepublik« implizierten Behauptung, die Revolution sei nur auf die Landeshauptstadt beschränkt gewesen, eine Darstellung der Räterepublik im bayerischen ›Hinterland‹ entgegengestellt.

Mit:

Simon Schaupp 

Soziologe und Autor. Er forscht zu aktuellen und historischen Fragen von Macht und Widerstand.

Fritz Letsch
Theaterpädagoge und Gestalttherapeut, politische Bildung und Supervision

Flyerdownload